Termas da Ferraria

Und MEIN Unterwasser Vulkan

Auf São Miguel gibt es ja so einige Thermalquellen und Natur-Pools. Mit die schönsten Naturbecken oder Rockpools sollen sich in Ferraria befinden. Der kleine Ort liegt an der Westküste direkt neben Mosteiros und wurde uns nicht nur von Reiseführern empfohlen sondern auch von Einheimischen.

Leider hatten wir die meiste Zeit Pech mit dem Wetter, daher wurde nichts aus einem entspannten Bad zwischen Felsen. Aber wir wollten uns das ganze zumindest mal anschauen. Dafür haben wir uns zwar leider den denkbar schlechtesten Tag rausgesucht, aber was soll’s. Es hat geregnet, unfassbar gestürmt und besonders warm war es auch nicht.

Weg zu den Natur-Pools

Man kann jedoch erahnen, dass es bei schönem Wetter tatsächlich ein ganz hübscher Fleck auf dieser Insel ist, um sich ein bisschen zu entspannen. Neben den Naturpools, gibt es auch noch ein Spa mit einem Warmwasserbecken, war uns aber zu langweilig. Daher gibt es nur ein Bild von der Tür, die so schön Rot geleuchtet hat.

Eingang zum Spa

Außerdem hab ich herausgefunden, dass es westlich von São Miguel einen Unterwasser Vulkan namens „Sabrina“ gibt. Gefällt mir irgendwie.

Aufnahme aus einem Buch über Vulkane auf den Azoren in unserer Unterkunft

Zoom, damit man „meinen“ Vulkan besser sieht

Dazu wurde auch noch die Straße, die nach unten führt „Ilha Sabrina“ genannt. Selten auf so viele Namensvetter getroffen wie hier. 😉

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top