speedsightseeing

Articles from this Tag

Cabo Mayor

Es ist unser vorletzter Urlaubstag und wir haben gerade eine Surfsession hinter uns. Wir fragen uns, was man in der Gegend noch erkunden kann, was jedoch nicht zu weit weg ist. Spontan fällt uns das „Cabo Mayor“ ein. Wir waren bei unserem Santander Besuch ganz in der Nähe, aber haben es dann doch nicht mehr hingeschafft, da wir zu Fuß bzw. mit dem Schiff unterwegs waren, ging uns die Zeit aus. Mit dem Auto ist man jedoch in knapp 30 Minuten dort…

Read more

Reykjavik

Ich wiederhole mich, aber ja, wir brechen früh morgens auf. Es ist der letzte Teil unserer Etappe, nur noch 148 Kilometer und wir sind in Reykjavik.

Die Hauptstadt Islands, hat gerade mal 123.000 Einwohner und ist damit eine der kleinsten Hauptstädte der Welt. Dafür aber auch eine der teuersten.

Wer jedoch einen bezahlbaren Parkplatz in der Stadt sucht, dem kann in das Parkhaus Vitatorg empfehlen. Super zentral gelegen, sehr nahe am Konzertsaal „Harpa“ und wirklich ein fairer, für Island fast günstiger Preis. Man sollte nur beachten, dass wir mit unserem VW Bus gerade so reingepasst haben, viel höher hätte der Bus nicht sein dürfen.

Read more

Água de Pau

Vila de Água de Pau, bzw. die beiden Aussichtspunkte von der kleinen Stadt, waren tatsächlich unsere letzten Stationen bevor wir am nächsten Morgen die Heimreise antraten. Das Wetter war uns nochmal wohlgesonnen, d.h. Wolken, aber kein Regen 😉 Und so konnten wir noch die beiden Miradouros besuchen, an denen wir fast täglich vorbeigefahren sind, da sie auf dem Weg zu Água d’Alto liegen.

Read more

Chá Gorreana

Die beiden Teeplantagen auf der Azoreninsel São Miguel gehören zu den letzten in Europa. Die Plantage „Chá Gorreana“ ist seit über 100 Jahren in Betrieb und noch heute in Familienbesitz. Außerhalb der Hauptsaison ist eine Besichtigung unkompliziert und mit wenig bis gar keiner Wartezeit verbunden. Man muss sich auch nicht vorher anmelden, sondern fährt einfach hin und schaut sich um.

Read more

In und um Povoação

Zugegeben wir haben Povoação nicht in epischer Breite erkundet. Die Kleinstadt hat aber auch gerade mal knapp über 2.000 Einwohner. Daher haben wir vielleicht doch alles gesehen und wissen es nur nicht. Neben dem Hafen, gibt es auch noch andere sehr schöne Aussichtspunkte wie „Miradouro do Pico Longo“. Dort waren wir sogar zweimal.

Read more

Porto

Ob Porto oder Lissabon, da scheiden sich wie immer die Geister, aber das ist ja auch in fast jedem Land so. Um ehrlich zu sein, kann ich nicht wirklich beurteilen, welche der beiden Städte „besser“ ist. Ich bleib da diplomatisch und gebe beiden ein „like“.

Read more
Go top