natur

Articles from this Tag

Vik – immer wieder Vik

Am Vortag hatten wir zwischen Skogafoss und Vik ein paar Sehenswürdigkeiten ausgelassen, da es schon so spät war. So fahren wir nochmal 20 Minuten zurück um noch das bekannte Flugzeugwrack im Sólheimasandur zu besichtigen. Es ist kalt, windig und Sprühregen fegt über uns hinweg. Hier kommen alle Jacken und Hosen mal so richtig zum Einsatz, denn bis zum Wrack muss man, je nach Schrittgeschwindigkeit, gute 50 Minuten laufen.

Read more

Die versteckten Wasserfälle

Am nächsten Morgen stellen wir fest, was es bedeutet, wenn man geothermische Energie nutzt. Das Wasser in der Dusche ist zwar angenehm warm, aber es riecht unfassbar stark nach Schwefel. Das ist durchaus etwas gewöhnungsbedürftig.

Nach einem ausgiebigen Frühstück in der Sonne, machen wir uns auf den Weg zu den versteckten Wasserfällen. Ok, ganz so versteckt waren sie dann doch nicht, aber mit deutlich mehr Aufwand verbunden um hinzugelangen.

Read more

Golden Circle

Erst mal gibt es unser typisches Urlaubs-Frühstück – Porridge mit frischen Früchten. Dann machen wir uns auf den Weg zu den ersten Sehenswürdigkeiten. Weit kommen wir allerdings nicht, denn zwei Straßen später entdecken wir ein süßes kleines Café oder Kaffihus. Das ist doch schon mal einen ersten Stopp wert. Vor allem, weil wir auch noch was zu feiern haben. Daher gibt es zum Kaffee auch noch ein großes Stück Kuchen für das Geburtstagskind.

Read more

Ankunft in Island

Wir landen am internationalen Flughafen von Island in Keflavík. Dort werden wir von der Camper Van Vermietung in Empfang genommen. Gut eine Stunde später befinden wir uns schon auf den Straßen Islands und sind bereit für unseren Roadtrip einmal rund um die Insel. Die Insel wollen wir gegen den Uhrzeiger Sinn umrunden.

Read more

Faro de Cabo Prior

Wir sind schon bald zwei Wochen in Galizien. Die Strände und Küstenlandschaft rund um Cedeira, haben wir schon aus sämtlichen Winkeln abfotografiert. Man sollte man fast meinen, es kann eigentlich kein Leuchtturm mehr übrig sein. Doch wir finden tatsächlich noch weitere: Faro de Punta Frouxeira und Faro de Cabo Prior.

Ich denke irgendwann kann ich mal ein Buch rausbringen über die Steilküsten von Sagres in Portugal bis hoch nach Galizien. Inzwischen haben wir schon einiges von der Westküste gesehen und auch festgehalten. Dazu gibt es dann noch eine Sonderausgabe über Leuchttürme.

Read more

Atlantic Ocean is on Fire

Jetzt ist er da – der riesen Swell. So etwas hab ich bisher noch nicht live gesehen. Unfassbar wie es da rein brettert. Laut Swell Forecast sind das bis zu 20 Fuß (6 Meter) Wellen. Auf Bildern und Videos schauen Wellen immer etwas kleiner aus als in Realität, also da kann man optisch auf jeden Fall noch etwas drauf rechnen 🙂

Da es jetzt überall, auch in der Ecke um Foz, einfach zu groß geworden ist, entscheiden wir uns für eine Foto Tour. Muss man ja auch festhalten. Der Wind ist auch extrem stark. Also der Atlantik gibt so richtig Gas und präsentiert sich von seiner wilden Seite.

Read more

Surfen in Foz

Der Höhepunkt ist noch nicht erreicht, aber es rollt gerade ein riesiger Swell an der Westküste an. Somit fahren wir nochmal nach Foz und hoffen dort auf einen Surf.

Dieses Mal sind wir schon schlauer und voll ausgerüstet mit Neopren Schuhen, Anzug und jetzt auch Handschuhe. Ok, ein kleiner fail war auch hier wieder dabei. Die Handschuhe sind eine Nummer zu groß, was leider im Wasser mehr Auswirkungen hat als beim Skifahren. Es schlabbert schon sehr um meine Hände.

Read more

Cedeira

Wir sind in Bilbao gelandet. Die Sonne scheint. 🙂 Das Wetter macht schon mal einen vielversprechenden Eindruck. Nur noch 5 Stunden Autofahrt und dann sind wir am Ziel in Cedeira, einem kleinen Ort an der Küste von Galizien.

Die Unterkunft ist richtig schön. Zwar ist es ein bisschen kalt und man kann die Heizung nicht selbst regulieren, aber der Ausblick ist einfach der Hammer.

Read more

Zahora

Zahora ist ein sehr kleines Örtchen direkt am Strand und nur ein paar Kilometer von El Palmar entfernt. Hier befindet sich auch unsere Unterkunft. In der Nebensaison, also genau als wir dort waren, ist hier ziemlich tote Hose, was wir allerdings sehr begrüßen. Man kann sich auch ziemlich gut vorstellen wie viel hier im Sommer und in der Hauptsaison los ist, wenn die Touristen den Strand stürmen und sich in den Gassen breit machen.

Read more

Gibraltar

Gerade noch in Spanien und schon ist man in „Great Britain“. Als wir unsere Reise nach Spanien planten, hatten wir Gibraltar eigentlich so gar nicht auf dem Schirm. Nachdem die Wellensituation jedoch mehr schlecht als recht ist, haben wir uns auf der google maps mal genauer angeschaut, was sich noch so in unserer Nähe befindet. Nach einigen Überlegungen, haben wir uns für Gibraltar entschieden.

Read more
Go top