Farol do Arnel

Ein Leuchtturm auf einem Felsvorsprung

Miradouro da Ponta do Arnel

  • Huch, erwischt!
  • Erstmal eine Semmel zur Stärkung

Der Weg zum Leuchtturm

  • Leicht steil ging es nach unten, nachher natürlich wieder hoch.
  • Für Beleuchtung ist auch gesorgt
  • Zeit für ein Selfie

Miradouro da Vista dos Barcos

Farol da Ponta do Arnel ist ein Leuchtturm südlich des Ortes Nordeste und einer der beeindruckendsten Leuchttürme, die ich bisher gesehen habe. Und es waren dann doch schon einige, da wir uns ja vorwiegend in Küstenregionen aufhalten.

Es gibt zwei Aussichtspunkte, von wo aus man einen schönen Blick auf den Leuchtturm hat. Allerdings sollte man sich unbedingt auch die Mühe machen und die kleine Straße bis nach unten in den winzig kleinen Hafen laufen. Es lohnt sich auf jeden Fall. Auch den Lauffaulen würde ich dringend abraten mit dem Auto runterzufahren. Es ist unfassbar steil, daher werden es euch Kupplung und Bremse danken. Einmal abgesehen davon, dass wenden auch nicht so einfach wird.

Auf dem Weg nach unten gibt es einige sehr schöne Ausblicke und kleine Entdeckungen. Farol do Arnel gehört definitiv auf die Liste der „must-dos“ für São Miguel. Für mich war es eines der Highlights, wie man evtl. der Anzahl der Bilder entnehmen kann.

Oben angekommen, trafen wir noch auf einen Bauer, der gerade seine Kühe zurück auf die Weide treibt. Da war die Straße erst mal blockiert, hat aber auch keinen groß gestört.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top