Abschied

"Thank God it's flat!"

Der Tag des Abschieds kam unfassbar schnell. Wir waren 4 Wochen unterwegs, haben sehr viel gesehen und erlebt und genau deshalb ist die Zeit auch verflogen. Einmal abgesehen von Raglan, haben wir jede Nacht woanders verbracht. Das hat uns am Ende auch ganz schön verwirrt. Wir sind beide des Öfteren orientierungslos aufgewacht und brauchten kurz um zu realisieren, wo wir uns gerade befinden.

Zum Abschluss dieses unglaublichen Trips gönnen wir uns nochmal vegan Pancakes im Solscape. Rainer stellt fest, dass man hier als eine der wenigen Camps / Einrichtungen merkt, dass Marketing betrieben wird. Oder zumindest kommt es einem so vor. Das ist dann auch schon fast die Überleitung zu unserem Alltag in München. Schon am Montag müssen wir wieder arbeiten. Aber wie heißt es doch so schön “nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub”.

Ein letztes Mal fahren wir nach Manu Bay und beim Blick auf die Bucht stößt Rainer erleichtert aus:

“Thank God, it’s flat!”

Während ich diese letzten Zeilen zu unserem Roadtrip verfasse, sitze ich bereits im Flieger nach Hause wie immer mit einem weinenden und einem lachenden Auge und der Hoffnung vielleicht in 2 Jahren wiederzukommen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top