Surfen in Foz

Immer noch kalt, aber besser ausgerüstet

Der Höhepunkt ist noch nicht erreicht, aber es rollt gerade ein riesiger Swell an der Westküste an. Somit fahren wir nochmal nach Foz und hoffen dort auf einen Surf.

Dieses Mal sind wir schon schlauer und voll ausgerüstet mit Neopren Schuhen, Anzug und jetzt auch Handschuhe. Die Handschuhe sind zwar eine Nummer zu groß, aber besser als nichts. Allerdings hat das im Wasser doch mehr Auswirkungen als beim Skifahren. Es schlabbert schon sehr um meine Hände.

Schnell steht fest, dass ich wohl nochmal welche kaufen muss. Dieses Mal billige von Decathlon und die teuren aus dem Surfshop, werde ich versuchen über eBay Kleinanzeigen zu verkaufen. Irgendein Eisbach Surfer wird schon Interesse haben.

Nach der Surf Session, die keine große Ausbeute bereit hielt, zumindest nicht für mich, fahren wir noch in den nächsten Küstenort Ribadeo. Leider haben wir keine Kameras dabei, denn die Küstenlandschaft ist mal wieder atemberaubend.

Kaum zu glauben, aber das hier sind iPhone Bilder 😉

Danach checken wir nochmal die Wellen bei Foz. Schaut allerdings nicht so gut aus. Wir machen uns auf den Heimweg. 1,5h Stunden Autofahrt liegen noch vor uns. Ist also nicht gerade um die Ecke. Ich hoffe, wir können irgendwann auch bei uns ins Wasser …

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top