Monte Escuro

"The dark mountains"

  • Unser Gefährt
  • Ausblick auf Santa Iria
  • Ausblick auf Santa Iria
  • Blick auf Ribeira Grande
  • Caldeiras - Kraftwerk aus Thermoaktivität
  • Ganz hinten liegt Capelas

Kurz bevor sich unsere Reise dem Ende neigt, empfiehlt uns Maria, unsere Gastgeberin, noch eine schöne Straße über den Monte Escuro. Anscheinend wird diese Gegend auch „the dark mountains“ genannt. Warum? Erschließt sich uns nur zum Teil, denn auch hier ist alles wunderschön saftig grün.

Wir sind die Straße von Süden östlich von Vila Franca gefahren und dann in Ribeira Grande rausgekommen. Der Name der Straße oder Gegend ist ja eigentlich auch egal. Es war definitiv eine sehr schöne Landschaft und die Fahrt hat sich mehr als gelohnt. Wobei auch hier eher der Weg das Ziel ist, denn oben auf Monte Escuro kann man keinen Gipfel oder ähnliches erwarten. Aber immer wieder wird man mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt, z.B. auf Santa Iria. Da merkt man dann auch wie klein Insel doch ist, denn man kann von einem hohen Punkt aus schon sehr viele Orte entdecken.

Unterwegs treffen wir auch noch auf kleine Kälber, die am Straßenrand in der Wiese liegen und grasen. Sehr idyllisch.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top